8. Magdeburger Meeresangeltage

Vergangenen Sonntag gingen sie zuende, die 8. Magdeburger Meeresangeltage. Sorry, dass ich erst jetzt darüber schreibe, aber ich war gleich von Dienstag bis Donnerstag wieder auf Messe in Amsterdam. Magdeburg war der Hammer: 5.100 Besucher – Rekord. Und 92 Aussteller – noch ein Rekord. Die Stimmung war wieder prächtig. Auf keiner Messe, die ich kenne, herrscht eine solche tolle Stimmung wie in Magdeburg. Wenn man bedenkt, dass Andreas Steinbach, der heute als Anlagen-Manager und Guide auf Frøya/Norwegen lebt, und ich zusammen vor 8 Jahren diese Messe an meinem Küchentisch (!!) aus der Taufe gehoben haben, da hat sich das Kind aber sehr anständig entwickelt! Ein großer Dank gebührt auch den Leuten der Messegesellschaft Magdeburg, ohne die diese Messe niemals zu dem geworden wäre, was sie heute ist: DAS Meeresangler-Treffen und DIE Angelreisemesse schlechthin. Auch die Erweiterung um den Raubfischbereich, den wir vor 3 Jahren angeschoben haben, und den Zanderschreck Jörg Strehlow mit Bravour organisiert, hat der Gesamtmesse gut getan. Für nächstes Jahr habe ich mir schon einige neue Dinge ausgedacht – Ihr dürft neugierig sein. Und allen, die dieses Mal so lange angestanden haben, sei versichert: Nächstes Jahr werden alle Kassen geöffnet sein, die zur Verfügung stehen. Versprochen!

Übrigens gingen bei der Riesen-Tombola wieder Preise im Gesamtwert von rund 20.000 € weg! Den Erlös der Tombola, knapp 1.000 Euro, spendeten wir dem Aufbau des Kinderhospizes in Magdeburg. Allen Loskäufern und dem tollen Team von Eisele dafür vielen, vielen Dank!!!

Hier zwei Bilder von der Messe – eines zeigt mich auf der Bühne beim Vortrag übers Spinnfischen auf Heilbutt – das andere unseren fleißigen Helfer Marek im schweißtreibenden Drill an der Drillmaschine…

Auf der Bühne in Magdeburg… Marek im virtuellen Drill mit einem Thun.

Ein Gedanke zu „8. Magdeburger Meeresangeltage“

Kommentare sind geschlossen.