Öksfjord – 21. August 2011

Von Havoysund nach Öksfjord. Dorthin sollte auch ein Dutzend Angler aus Deutschland kommen, um mit mir zusammen den Saisonabschluss in Nordnorwegen zu feiern. Wir waren bei wunderschönem Wetter mit dem Auto von Havoysund über Alta nach Öksfjord gefahren (Danke an André, der mich abholte und nun schon 5.000-Norwegen-Autokilometer auf der Uhr hat!). In Öksfjord war just vergangenes Wochenende das große Ortsfest mit Live-Musik, Zelt und Bier aus der Dose. Es war sehr lustig und wir hatten viel Spaß. In der Nacht zu Samstag kam dann der Bus mit unserer Gruppe. Mit dabei: Felix v. Nolting, Verkaufsleiter von Sportex. Denn diese Tour ist auch als Sportex-Testtour geplant. Vor Ort gab’s deswegen für die Teilnehmer Testruten, -rollen, -schnur und dazu Haken und Wirbel von VMC, die diese Tour ebenfalls unterstützen. Ein Teil der Testgeräte wird am Ende des Trips in die gut bestückte Tombola wandern ;-)

Samstag und Sonntag ging’s dann aufs Wasser mit den klasse 19 Fuß langen Kvernö-Alubooten von Öksfjord Sjöfiske, die die Angelanlage unterhalten. Die Lage unseres großen Apartmenthauses könnte besser nicht sein: 50 Meter entfernt von der Marina und gegenüber der Supermarkt – ideal für Flugreisende. Knut, Manager der Anlage, kümmert sich rührend um alle Belange und betreut uns vorbildlich. Wer ihn kennenlernen möchte, hat übrigens auf den Magdeburger Meeresangeltagen Gelegenheit dazu – er wird da Öksfjord Sjöfiske repräsentieren. Einige Butte konnten gelandet werden, schöne Fische von über einem Meter. Der größte, geschätzt über 30 Kilo, ging beim Landen an der Bordwand verloren. Das Grundblei von 300 Gramm schleuderte herum und schlug Sebastian Rose eine Platzwunde in den Kopf. Ein böser Cut, locker technisches K.O. beim Boxen. Zwar viel Blut, aber zum Glück keine tiefe Wunde. Sebastian verbrachte einen Ruhetag am lokalen See, um einige Meerforellen zu überlisten, was auch erfolgreich gelang. Am späten Sonntagabend kamen dann die Boote wieder rein. Vier Butte wurden an Land gebracht (80, 110, 115 und 115 cm). Etliche Bisse konnten nicht verwertet werden, einige Fische gingen im Drill verloren. Erfolgreichster Köder: ganze große Seelachse am Nachläufersystem. Nebenbei wurden mittelgroße Dorsche und zum Teil kapitale Lumbs erbeutet. Unser Apartmenthaus Nielsengaard ist übrigens buchbar über Kingfisher Angelreisen. Auch im nächsten Jahr möchte in diesem tollen Revier eine Tour unternehmen. Zeitpunkt: August 2012. Kosten inkl. Flug um 1.300 Euro. Wer Interesse hat, schon mal bei mir vorreservieren, maximal 12 Angler können mit. E-Mail: info(at)rainerkorn.de

Die 4 von der Buttstelle…. Schöne Platte aus dem Öksfjord.

2 Gedanken zu „Öksfjord – 21. August 2011

  1. Dirk Sommer

    Hallo Rainer,
    klingt alles sehr verlockend am Öksfjord. Ich freue mich bereits auf nächstes Jahr Ende Mai, wo wir in einer Woche das Revier kennenlernen wollen und die Landungshilfen aus unserem Programm
    http://www.Gaff-und Meer.de
    hoffentlich viel Arbeit bekommen werden.
    Gruß Dirk Sommer

  2. A.Breitmann

    He Ihr Fischdiebe !!!! Wir sind auch Im Oksfjord aber vorn im Hotel . Wir sind 5 Mann und kommen aus Dresden ,Grinitz und Umgebung . Es sind Superfische von euch aber lasst uns auch noch ein paar Butts im Wasser. Wir haben auch schon zwei schöne Butts gefangen aber leider noch nicht der Riese warten noch auf ein paar Tips vom Profi. Wir haben aber schon einige grosse Rotbarsche gefangen ,der Größte war 68cm und 5,5 kg mit Bild. So also bis bald . Grüße.

Kommentare sind geschlossen.